Normen zur CE-Kennzeichnung

„Ist eine Maschine nach einer harmonisierten Norm hergestellt worden, deren Fundstellen im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden sind, so wird davon ausgegangen, dass sie den von dieser harmonisierten Norm erfassten Grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen entspricht.“
[Neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Artikel 7 Absatz 2]

 

Empfehlung des CE-KOORDINATOR:


Normen-News nicht nur für CE-KOORDINATOREN

 

Auf www.maschinenrichtlinie.de finden Sie eine Auflistung der Neuerungen.

 

Hinweis:

 

Die Berücksichtigung harmonisierter Normen ist für den Hersteller freiwillig. Er muss allerdings jederzeit seiner Eigenverantwortlichkeit hinsichtlich der Einhaltung von:

  • Anerkannten Regeln der Technik
  • Stand der Technik
  • Stand von Wissenschaft und Technik

gerecht werden! Weitere Info unter www.maschinenrichtlinie.de - speziell hier!

 

Zu berücksichtigen ist, dass auch europäisch harmonisierte Normen mit Konformitätsvermutung zur CE-Kennzeichnung lediglich "unverbindliche technische Spezifikationen" sind. Ihre Anwendung ist und bleibt freiwillig, im Gegensatz zur Anwendung bsp. einer Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

 

ACHTUNG!

Der Leitfaden zur Maschinenrichtlinie erklärt u.a. im § 111: "Typ-A-Normen legen grundlegende Begriffe, Terminologie und Gestaltungsleitsätze fest, die für sämtliche Maschinenkategorien anwendbar sind. Die Anwendung derartiger Normen für sich alleine, reicht nicht aus, um die Übereinstimmung mit den einschlägigen grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen der Richtlinie zu gewährleisten, obwohl sie einen wichtigen Rahmen für die richtige Anwendung der Maschinenrichtlinie bilden und begründet daher keine umfassende Konformitätsvermutung."

Darunter fällt auch die aktuelle EN ISO 12100!

 

Obwohl die EN 954-1 noch bis zum 31.12.2011 Konformitätsvermutung auslöste, war sie bereits mit Veröffentlichung der EN ISO 13849-1, EN ISO 13849-2 und der EN 62061 in 2006 kein Stand der Technik mehr.

 

*Änderung der Liste der harmonisierten Normen für Maschinen

Die EU-Kommission hat am 19.3.2019 im Amtsblatt L 75/108 mit dem Durchführungsbeschluss (EU) 2019/436 Änderungen zu der Liste der harmonisierten Normen für Maschinen in Bezug auf die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bekanntgegeben:

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2019/436 DER KOMMISSION
vom 18. März 2019

Dieser Beschluss ändert die Liste der im EU-Amtsblatt C 92/1 am 9.3.2018 bekanntgemachten harmonisierten Normen. D.h. er ersetzt diese Liste nicht, sondern ändert sie lediglich ab.

In Erwägungsgrund 7 des Beschlusses weist die EU-Kommission u.a. darauf hin, dass bei mehreren hier aufgeführten neu bekanntgemachten Normen "dem Umstand Rechnung getragen wird, dass einige elektrische Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke künftig nicht mehr der Richtlinie 2014/35/EU, sondern der Richtlinie 2006/42/EG unterliegen."

Der EU-Beschluss enthält 3 Anhänge:

  • Anhang I:
    Neu bekannt gemachte harmonisierte Normen
  • Anhang II:
    Harmonisierte Normen, die mit Einschränkungen bekannt gemacht werden
  • Anhang III:
    Bisher harmonisierte Normen, die aus dem EU-Amtsblatt entfernt werden

In Erwägungsgrund 14 des EU-Beschlusses hat sich ein redaktioneller Fehler eingeschlichen, wie uns inzwischen die Vorsitzende des EU-Maschinenausschusses, Felicia Stoica, EU-Kommission, bestätigt hat. Hiernach soll die EN ISO 12100:2010 die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG nicht mehr erfüllen. Sie soll deshalb aus der Liste der harmonisierten Normen entfernt werden. In Anhang III des EU-Beschlusses, mit den zu entfernenden Normen, wird diese A-Norm aber nicht aufgeführt, so dass dieser Erwägungsgrund ohnehin leer läuft.

Normen - CE-Kennzeichnung

Haben Sie Fragen zu den harmonisierten Normen zur CE-Kennzeichnung?

Der CExpert CE-KORDINATOR berät Sie gerne.